Weihnachtsbrief 2020

Dringend benötigt: Neue Schlafräume für Mädchen und Jungs in Minja

Liebe Freunde!

„Hoffentlich können mein Schulkamerad Okello und ich im nächsten Jahr trotz Corona in der Schule bleiben und auch ein Bett haben“, meint der 14-jährige Francis etwas verunsichert zu seinem Lehrer.

Covid-19 hat leider auch Uganda erreicht. Nach einem kompletten Lockdown von April bis September ist zurzeit nur die Abschlussklasse P7 wieder in der Schule. Ab Januar 2021 dann hoffentlich wieder alle Klassen, – aber nur wenn neue Schlafräume gebaut werden können.

Wegen Corona müssen ab Januar alle 300 Schüler im Internat sein, keine Tagesschüler mehr. Deshalb reichen die bestehenden Schlafräume nicht mehr aus. Bis zum Beginn des Schuljahres Anfang 2021 muss ein Erweiterungsbau fertiggestellt sein! Ansonsten kann die Hälfte der Schüler nicht mehr unterrichtet werden.

Die Baukosten belaufen sich auf ca. 30.000 Euro. Neue Stockbetten und doppelt so viele Schulbänke sind ebenfalls nötig wegen der neuen Distanzregeln. Wir erhoffen uns einen Beitrag aus öffentlichen Geldern, sind aber nach wie vor sehr auf private Spenden angewiesen.

Im Namen unseres Projektleiters Michael Oloyi und der Schülerinnen und Schüler aus Minja danke ich Ihnen herzlich für Ihre erneute großzügige Weihnachtsspende.

Ich wünsche Ihnen eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit!

Ganz herzlich grüßt Sie

Heinrich Becker

Vorsitzender L-A-P e.V.     

PS: Spenden auch Sie mit nur 100 Euro ein Doppelstockbett; eine Schulbank kostet 30 Euro; ein Zementsack 10 Euro. Bei einer Tasse ugandischen Tees finden Sie sicher auch in Ihrem Freundeskreis Menschen, die sich gerne mit einem besonderen Weihnachtsgeschenk für die Kinder in Minja engagieren.

Kommentar verfassen