St. Peter’s Secondary School in Bombo

Die Geschichte „unserer“ Schule klingt wie ein afrikanisches Märchen. Die Mutter des Schulgründers Ronald Mulondo starb sehr früh und hinterließ die Kinder mittellos. 20-jährig übernahm er die Rolle des Familienoberhauptes. Durch private Unterstützung aus Deutschland, konnte er sein Studium abschließen. Er  nahm an einem Radio-Quiz teil und gewann tatsächlich den 1. Preis : Land für seine Schule, die er  2010 gründete.
Heute sind mehr als 800 Schüler an der Schule, ein nicht unerheblicher Teil sind Waisen, die das Schulgeld nicht bezahlen können.

Schuldirektor Ronald Mulondo arbeitet in Teilzeit an der Universität Makerere in Kampala und leitet ehrenamtlich die Schule. „Seine Schüler“ und er packen beim Schulbau aktiv mit an, z.B. durch das  Herstellen von Backsteinen. L-A-P unterstützt durch Spenden und praktische Hilfe vor Ort: 2013 wurde durch L-A-P der Anschluss ans Stromnetz möglich und die ersten Computer für den Unterricht eingerichtet, die von der Schulbehörde gefordert werde

Diese Diashow benötigt JavaScript.

In die Zukunft Investieren

Unser Auftrag ist es, Menschen zu lehren, ihnen bei der Umsetzung in den Alltag zu helfen und gemeinsam das Erreichte und den Fortschritt zu festigen und zu feiern.

Der Auftrag wird umgesetzt durch

  • Vorträge, Schulungen und mehrtägige Seminare, zur Zeit vor allem In Deutschland
  • Projekte im In- und Ausland, insbesondere in Afrika.

Unser Schwerpunktprojekt in Uganda ist

St. Peter’s Secondary School in Bombo Kalule
30 km nördlich von Kampala (Uganda)

Durchführung von Arbeitseinsätzen und praktischen Schulungen

  • Vorträge und Workshops zu Themen wie Finanzen, Lebensbewältigung, zwischenmenschliche Beziehungen, Identität, Elternschaft,
  • Handwerkliche Ausbildung
  • Durchführung von Arbeitseinsätzen

Unterstützung von Lehrern

Diese 4 Lehrer werden von LAP bezahlt:

Daneben gibt es Patenschaften für 44 Schulplätze.
Zusätzlich werden jährlich erhebliche Teile der Prüfungsgebühren und der Prüfungsmaterialien durch LAP gesponsert.

In 2015 Errichtung einer Krankenstation und Sanierung der Küche
In 2016 wurde ein großer Schlafsaal für Jungs durch LAP finanziert.
In 2018 wurde ein großes Gebäude errichtet, um die Anschlussprüfungen für Mittlere Reife und Abitur durchzuführen. Auch hier hat LAP mit einem 5-stelligen Betrag unterstützt.

Entwicklung der St. Peter‘s Secondary School in Bombo/Kalule (Uganda)

2013 Januar: Start mit LAP und 250 Schülern

2013 September

Da die Schüler teilweise in den Klassenzimmern schlafen, droht die Schließung der Schule. Neubau eines Mädchenschlafsaals. Teilweise von LAP finanziert.
Kommentar der Schulkommission: Werfen Sie halt 100 Schüler raus.

Verkabelung aller existierenden Gebäude durch LAP-Vorstände.

Januar 2014   jetzt 350 Schüler

Damit Neubau eines Jungs Schlafsaals erforderlich, komplett durch LAP finanziert

2014 September

Neubau der Küche durch LAP, die Öfen wurden von einer Berliner Organisation gespendet. Im Hintergrund zwischen den Gebäuden der Mädchenschlafsaal.

Dann gab es Nähunterricht, die vier Nähmaschinen kamen ebenfalls aus Deutschland.

Und weitere Verkabelungen.

Februar 2015  jetzt 450 Schüler

Forderung der Schulkommission nach eine Krankenstation. Wiederum Drohung mit Schließung der Schule.
Anbau an die im Vorjahr errichtete Küche. Finanzierung durch LAP.

Fertigstellung der Umfriedung mit einer Mauer (im Bild rechts unten), ebenfalls Forderung der Schulkommission.

Umbau eines Klassenzimmers im Verwaltungstrakt zu einem Computerraum. Zum Schutz gegen Staub muss eine Decke eingezogen   werden. Computer sind Pflicht sonst…..

September 2015

Januar 2016  jetzt 500 Schüler

Dank an ein Münchner Gynmasium für einen Sponsorenlauf zugunsten St. Peter’s Secondary School.

Streichen aller Gebäude, im rechten Bild der dritte Mädchenschlafsaal unten.

September 2016

Erstellung von Lehrerhäusern mit Hilfe der deutschen Botschaft in Uganda.

Januar 2017 jetzt 600 Schüler

Neubau von 2 Jungs Schlafsälen hinter dem Küchen-/Krankenstationstrakt.

Mit Zusatzverkabelung vom Hauptverteiler im Verwaltungstrakt bis zu den Gebäuden und den dahinter liegenden Lehrerwohnhäuser durch LAP.

September 2017

Januar/Februar 2018 jetzt 700 Schüler

Ultimative Forderung der Schulkommission nach einer Halle für die Abschlussprüfungen, einer Bibliothek und weiterer Klassenräume.
Ein gigantisches Projekt mit Kosten von 150 000 Euro für ein zweistöckiges Gebäude wurde initiiert. Auch LAP beteiligt sich an den Kosten.

Januar 2019 jetzt 750 Schüler

Die Halle ist genau 8 Stunden vor dem Prüfungsbeginn im Dezember 2018 fertig geworden. Hier der Blick vom Verwaltungsgebäude über den ehemaligen Jungs Schlafsaal auf das neue Gebäude.

Oktober 2020

Auf diesem Gelände muss bis Februar 2020 ein neuer Schlafsaal stehe, da die Dreifachstockbetten nicht mehr erlaubt sind. Sonst …